Dienstag, 12. Januar 2016

12 von 12 im Januar

oder ...

Tag 12 im neuen Jahr

Auch 2016, inzwischen in meinem 58. Lebensjahr, werden Wecker und ich keine Freunde. Man müsste eigentlich davon ausgehen, dass ich inzwischen lange genug in die Schule gehe um gegen 5:50 Uhr betriebsfähig zu sein. Weit gefehlt!
Tag 2 nach den Weihnachtsferien findet selbst Katerchen wenig Gefallen an dem Störenfried, der ihn aus seiner Nachtruhe holt.


Der Morgenspaziergang zur Schule, ohne Schnee, mit Schneebeeren am Weg.


Testlauf im Klassenzimmer. Zusammen mit Schülern rüste ich ein Regal um und wir bringen Rollen an. So kann es als Raumteiler schneller umgestellt werden. Hat geklappt. Morgen werden weitere Möbelrollen besorgt.


Erste Ergebnisse im Pflanzen vermehren in der Klasse von vielen "Ahhh"s und "Ohhh"s begleitet begutachtet, Grünlilien- und Geldbaumableger.



Nach acht Stunden Unterricht reif für ein wenig Soulfood - Hummus ohne alles, einfach so mit dem Löffel! Der Rest im Glas war schneller alle, als ein Foto möglich gewesen wäre. Hatte ich nötig.
Wenn andere zum Seelentröster Nutella greifen, habe ich lieber was herzhaftes auf dem Löffel. Beim Löffeln war der Nachschub in Form von kochenden Kichererbsen schon in Vorbereitung. Dieses Mal probierte ich eine Empfehlung von Ella aus, die sie auf ihrem Blog Ringelmiez beschrieben hat - die gekochten Kichererbsen pellen bevor sie püriert werden. YES! Do it!
Mein Hummus bisher ist ja schon supercremig, aber mit diesen Tipps gibt es echte superfeine Nutella-Konsistenz! Zum reinlegen. Boah ey. ;-)

Ok. Kichererbsen nach dem Kochen nackig gemacht.


Die Schalen und Häutchen meiner Kichererbsen waren etwas mehr zerkocht, als auf den Fotos von Ella zu sehen ist. In der Summe war das was von den festen Teilen abging schon ziemlich glibberig.


Aber beim Blick in das Sieb auf den gesammelten Matsch klickte es mal wieder in meinem Kopf.
Aus Matsch im Sieb wird Matsch über dem Herd - der Anfang von Kichererbsenhautpapier.


Mal sehen wie es morgen aussieht.

Neue Kichererbsen sind schon wieder eingeweicht.
Und aus dem Tiefkühler die eingefrorenen Spargelfasern vom letzten Jahr geholt.
Eins darf quellen, das andere auftauen.


Morgen geht es wieder ans Papier machen.

Katerchen wartet geduldig inmitten von Fotogedöns, wie Strahlergestänge und Kabeln, vor seiner Futterschublade: Hunger!


Hunger habe auch ich und gönne mir ein Abendessen für die Seele und die Leber:
Artischocken mit Hummus.


Zum Schluss noch eine hübsche Kleinigkeit für das Auge und das Herz, mein Weihnachtsgeschenk von meiner Tochter für meine Bilderbuchsammlung, das ich heute wieder in der Hand hatte. Wunderschöne Bilder in Sachen 'Gemeinsam sind wir stark'.


Macht's gut und noch allen ein neues Jahr mit viel Gesundheit und was man sonst noch so braucht!

12 von 12 ist eine Blogpostreihe, die Caro von "Draußen nur Kännchen" am Leben erhält. Es geht darum am 12. jeden Monats mit 12 Bilder seinen Tag zu schildern. Mehr 12von12-Geschichten im Januar 2016 gibt es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen