Donnerstag, 17. Dezember 2015

Mein Adventskalender 2015 von Tag 11 bis Tag 16

oder ...

Weiter geht es im Gemischtwarenladen voller Überraschungen

Jeden Morgen werde ich weiterhin von den Inhalten aus meinem Adventskalender überrascht, was wirklich nicht überraschen sollte. Da ich keinen der TeilnehmerInnen an dieser Aktion kenne und auch nicht jede/r mit einem Blog im Internet unterwegs ist, habe ich absolut keine Ahnung was ich aus den Tütchen erwarten kann und die Spannung ist doppelt so groß.

Es ist und bleibt der abwechslungsreichste Adventskalender den ich je auspackten durfte!
Super. Toll. Danke.

Tag 11

Miri hatte in ihre Tütchen ein trockenes Tomatenpesto zum Würzen, Naschen, Kochen und zum Drüberkrümeln gepackt. Superlecker! Es erinnerte mich sehr an die japanischen Gewürzmischungen, Furikake, das alles Leckere noch leckerer macht. ;-)
Schwups auf das Abendessen gestreut - hmmmm!


So nebenbei erwähnt, wer im Netz nach Furikake-Rezepten googelt landet fast sofort auf dem Blog meiner Tochter.

Tag 12

Mein Tag, an dem alle anderen TeilnehmerInnen ein Miniatur-Weihnachtsdorf von mir auspacken konnten und es dann noch sooo hübsch auf ihren Blogs präsentierten, dass mir die Röte in die Backen stieg. So schön liebe
Undine
Judith
Tobia
Merle
Melanie

Ich selbst fand an diesem Tag zwischen Monsterkonfetti handgefertigte Schokolade, die nicht nur mir den Mund wässrig machte, sondern auch Katerchen aus der letzten Ecke lockte. Er liebt Schokolade noch mehr als ich und machte sich sofort über das Einwickelpapier her. Ja, ich weiß, Schokolade ist überhaupt nicht gut für Katzen. Aber er hatte Spaß mit dem Papier und falls noch ein Krümelchen zu finden war, so sei es ihm heute gegönnt.


Tag 13

Aus Sabines Tütchen purzelte wieder ein Notizheft, jetzt habe ich ZWEI total hübsche Unikate, YEAH! und dazu gab es noch einen Gutschein!
Sei mir nicht böse Sabine, aber den Gutschein schickte ich sofort, vor dem Fotografieren, vorübergehend in Quarantäne, aus Sorge er aktiviert sich von selbst!
Vergessen das Kleingedruckte zu lesen.
Selbiges nachgeholt.
Puh, Entwarnung, er muss ja erst aktiviert werden.
Adresse viel zu lang um sich zu merken und dann auswendig mit geschlossenen Augen aufzusagen. Als Niete im Auswendiglernen wird mir das nicht mal Ausversehen passieren!
Gutschein ans Tageslicht geholt. Ist ja ein Hübscher! Lieber habe ich ihn im Auge, bevor ihn jemand anderes aktiviert.
Weiße Weihnachten brauche ich nur im Fernsehen, schneien soll es ruhig woanders. ;-)

 

Tag 14

Heute gab es duftendes Genähtes von Patricia (ohne Blog). Sie nähte uns allen ein mit Lavendel gefülltes Herz aus einem Sternenstoff. In Nachbarschaft zu Steffis Schneeball-Raffaelo-Baumkugel und Annettes Stern hübscht es meinen Oleander im Winterquartier mit auf.


Tag 15

Mein erster Gedanke beim Auspacken war:
Fernsehprogramm rausholen und schauen ob unter all den chick flicks der Vorweihnachtszeit noch einmal "Liebe braucht keine Ferien" wiederholt wird. Mannmannmann, der kam doch erst vor kurzem.
Wie gern würde ich Debbis Trinkschokolade mit Mini-Marshmallows genau dann genießen wenn Graham (Jude Law) seinen Kindern und Amanda (Cameron Diaz) heiße Schokolade macht und Tochter Olivia beanstandet zu wenig Mini-Marshmallows bekommen zu haben.
Hach. Seufz.
Egal, es wird schon noch ein anderer passender Schmachtfilm laufen. ;-)



Tag 16

Ulrike (ohne Blog) schickte Rudolph das Rentier im hübschen Stoffbeutel auf die Reise, begleitet von Musik (dem Liedtext) und der restlichen Herde (in Form von Schokoladen-Rentier-Nasen).


Danke - Danke - Danke - Danke - Danke - Danke (habe ich richtig gezählt? 11, 12, hmm hmm ... hmm, 16, stimmt)

und ich glaube ich schnappe mir vor dem Schlafengehen noch schnell eine der Nasen!







1 Kommentar:

  1. Mehr als gerne liebe Karin. Es ist bis jetzt mein absolutes Liebligstürchen und hat selbstverständlich einen Ehrenplatz erhalten. :-)

    Liebste Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen