Mittwoch, 4. November 2015

In den Reisfeldern von Pals

oder ...

Vor dem Montgri

Es wird Reis in Spanien angebaut! Kaum zu glauben, aber, klar, das Nationalgericht im Osten Spaniens ist Paella. Keine Paella ohne Reis und der wird in Katalonien angebaut, hauptsächlich in der Gegend rund um Valencia. Aber auch in der Gegend rund um Pals, am Fuß des grauen Berges, dem Montgri, finden sich weite Flächen, auf denen Reis steht. Jetzt im Herbst wird er geerntet und auf den freien Flächen tummeln sich Vögel in Mengen!

Seit Jahren hatte ich keine Störche mehr gesehen und schon gar nicht in dieser Anzahl. Doch bevor ich mich auf Fotografierweite herangepirscht hatte flogen alte Bekannte vor mir auf - Stare, viele Stare, die sich vom grauen Himmel und Regen nicht verscheuchen ließen.







Mich vertrieb der Regen dann schon. Regen in überfluteten Reisfeldern macht keinen Spaß! Dafür dreckige Stiefel, nasse Füße und der Rest an mir war auch nicht mehr salonfähig.


Tags darauf sah die Welt deutlich besser aus, wie auch die Chance Störche vor die Kamera zu bekommen. Doch zuerst einmal wieder Stare und Möwen.






Interessant war, dass sich fast alles Federvieh nach rechts orientierte, egal ob Stare, Möwen, Reiher oder Störche.
Doch einer entschied sich dann doch um, drehte die Kurve und zeigte mir wo es lang gehen sollte für den Rest meines Tages.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen