Sonntag, 8. Februar 2015

"Tu dir was Gutes" hat seine Arbeit aufgenommen

oder ...

Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen

Nun hängt einer meiner Vorsätze für 2015 als nicht zu übersehende Gedankenstütze an der Eingangstür meiner Wohnung. Bleibt zu hoffen, dass ich mich daran halte.
Zumindest habe ich mich in den letzten Tagen daran gehalten, als ich mit diesem Bild beschäftigt war:
  • Ich hatte mir die Zeit zum Zeichnen genommen!
  • Spaß dabei gehabt!
  • Ins große Heulen gekommen. Viele meiner Fineliner waren eingetrocknet und von den Tuschefüllern war nur noch einer zu retten. :(
  • Einen Grund gefunden neue Farbstifte zu kaufen! :D




Erste Erkenntnisse nach dem Aufhängen:
  • Motto: nicht zu übersehen
  • Übersicht: kurz verloren, denn durch das Bild war der Türspion verdeckt. Keine gute Idee!


Mit dem Kreisschneider eine Öffnung in den unteren Teil des Bildes geschnitten und nun klappt es wieder mit der Möglichkeit zu "I spy".


Das übrige Papierstück fixierte ich erst einmal mit etwas Tape zu einer Klappe über dem Türspion um mir Zeit zu lassen zu entscheiden, ob ich die Öffnung mit der Übersicht nach draußen überhaupt abgedeckt haben möchte.




Es wurde nichts aus dem Test der Haftdauer vom Maskingtape ;-). Das Klebestück gefiel mir schon nach einer Stunde nicht mehr.

Alternative:
Mit Klebegummi kann das Papierstück fast unsichtbar auf dem Türspion befestigt werden.








Mal sehen ob dieser Reminder in der nächsten Woche Wirkung zeigt. So wie die Aussichten laut Terminkalender sind, sieht es nach Härtetest aus.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen