Freitag, 2. August 2013

Unterwegs zum Kloster Lorch #3

oder ...

Eulen und mehr Federtiere in der Stauferfalknerei

Gleich neben dem Kloster liegt die Stauferfalknerei Kloster Lorch, ein Familienbetrieb, der seine Greifvögel und Falken in Flugschauen hautnah und dicht über den Köpfen erleben lässt. Dazu gibt es eine Menge an Informationen zu den Vögeln, ihren Besonderheiten und zusätzliche Erklärungen, wenn man Fragen hat.
Mir hatten es vor allem die Eulen angetan, ob mit "Ohren", ob Uhu oder Kauz, groß oder klein - egal, obwohl die Greifvögel in ihrer Größe und mit ihren Spannweiten schon beeindruckten.
Unglücklicherweise muss ich gestehen, dass mir von all den Informationen, die uns gegeben wurden, nur Bruchstücke hängen geblieben sind.

Was ich mir merken konnte?
1. Das Maskottchen der Falknerei, ein Virginia-Uhu namens Oskar
2. Ein Zwergkauz, der sich, laut Falkner, riesig vorkommt bzw. benimmt, und auf den gewaltigen Namen Atilla hört

Daneben fallen mir zwar noch die Namen Momo, Sheila, Pedro, Paco, Shark, ... ein, aber ich kann sie nicht mehr sicher zu Bussarden, Adlern, Harris Hawk, ...  bzw. meinen Fotos zuordnen. Schande!

Bleiben die Bilder und die Erinnerungen an einen schönen Tag, den ich mit meiner Mutter zusammen verbringen konnte!

Virginia-Uhu Oskar




Attilla der "Große" ;-)



"Ich hasse Kameras!"



Eine sechs Wochen alte junge Eule, noch flugunfähig






Mehr Informationen zur Stauferfalknerei gibt es auf ihrer Homepage:
Stauferfalknerei
Einfach einmal durchklicken. Unter "Überblick" gibt es zudem eine ganze Fotoreihe anzuschauen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen