Donnerstag, 22. August 2013

Noch einmal Island - Tag 1

oder ...

On the road to nowhere

Heute berichte ich rückwärts, denn der Tag endete so wie er begann: Auf der Suche nach dem richtigen Weg!


Zum Glück führt Suchen meist zum Finden und zu Überraschungen und es gibt ab und an passende Musik zum richtigen Zeitpunkt.

Während meiner letzten Suche nach meinem heutigen Quartier steckte ich mitten im Nirgendwo etwas orientierungslos fest (es regnete wie aus Eimern!!!) und schaltete das Radio an:

Nein, es gibt keine Zufälle!! Es lief tatsächlich "On the road to nowhere" von den Talking Heads!!!

Was für ein Tag, unterwegs von Reykjavik rund um den Golden Circle:

Þingvellir, wo sich Europa und Amerika plattentektonisch treffen



Strokkur, ein Geysir



Gulfoss, einer der größten Wasserfälle Islands






Von allen drei Plätzen hatte ich schon im März (klick mich) berichtet. Ohne Eis und Schnee sah nun im August alles ganz anders aus, vor allem grün. Allerdings regnete und stürmte es teilweise heute sehr heftig, dass es an manchen Plätzen einfach zu ungemütlich war sich aufzuhalten..

Doch das schönste Erlebnis hatte ich beim Geysir. Ich traf heute mein Geburtstagskind, meinen Sohn, der seit Monaten ein Praktikum in Island macht, zusammen mit seinen Studienfreunden, die gerade auf Besuch bei ihm sind - OHNE Absprache!!!
Ich sehe ein rotes Auto auf dem Parkplatz, sehe darin eine bekannte rote Mütze, schicke ein SMS ... :D und ich konnte ihn in den Arm nehmen! Das tat gut!









Kommentare:

  1. Schön... Ich wünsche dir noch weiterhin einen guten Aufenthalt und viele gute Erlebnisse!

    Liebe Grüsse Sylke

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Verflixt nass, kalt und windig ist es, doch zu atemberaubend um das Abenteuer zu schmälern.

    Viele Grüße, Karin

    AntwortenLöschen