Montag, 24. Dezember 2012

Heiligabend 2012

oder ...

ein Last-minute-Weihnachtsbaum, der nicht nadelt




Ganz langsam komme auch ich in Weihnachtsstimmung nachdem ich kurz davor war, Weihnachten dieses Jahr ausfallen zu lassen. Schon gestern hatte ich darüber gegrübelt, welche Alternativen mir zu einem grünen, nadelndem Exemplar zur Verfügung stehen, da ich mir keinen Baum gekauft hatte.
Heute stolperte ich direkt über die zwei Rundhölzer, die schon einmal vor Jahren ein Weihnachtsbaumdreieck an einer Wohnzimmerwand markiert hatten. Tatsächlich fand ich sogar noch die Löcher in der Wand, wo ich die Hölzer befestigt hatte.

Danach ging alles ganz schnell: Hammer raus, Nägel suchen, drei Mal klopfen.

Die Weihnachtskugeln fädelte ich alle auf einen Draht, der mit einer Schlaufe versehen an einem Bilderhaken an der Wand gehängt wird. Den silbernen Sternendraht hängte ich in denselben Haken und ließ ihn fallen, wie er es wollte.

Neben meinem "Baum" blühen tatsächlich meine am Barbaratag ins Wasser gestellten Zweige. Das bedeutet Glück im neuen Jahr :D


Und jetzt räume ich meine Weihnachtswerkstatt auf. Keine Karte ist fertig geworden, kein Geschenk, aber ich hoffe es wird mir verziehen.


Trotz alledem wünsche ich allen Mitlesern: Fröhliche Weihnachten und ein gesundes, erfolgreiches, ereignisreiches neues Jahr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen