Sonntag, 11. November 2012

Wenn der Himmel nur noch grau ist ...

... knuddel ich meine grauen Kater
... backe Kater-Kekse,

denn ich habe sie zum Naschen gern!



Backergebnis - Katzenkekse

Als ich diese Ausstechform gestern entdeckte musste ich sie einfach haben, beinahe genauso wie ich diese meine beiden Pelztiger, kaum gesehen, vor zwei Jahren auch einfach haben musste.

Chewbacca

Harry

Das Wetter heute verleitete ja wirklich zum Trübsalblasen. Grau, nass, der Himmel scheint auf den Kopf fallen zu wollen - November Rain.

Aber, nein, nicht unterkriegen lassen, Rotlichtlampe raus und weiter die Dauer-Rüsselpest bekämpfen um dann aber doch wieder zurück ins Bett zu kuscheln. Mit einer Thermoskanne Tee versorgt und einem Buch ließ es sich den Sonntag genießen. Zudem lagen meine zwei Kater beide wie die Wärmflaschen an für mich strategisch gute Stellen - jetzt nur nicht bewegen, dachte ich mir. Denn meistens liegen sie eher dort, wo es mir nicht so gefällt.

Doch irgendwann war mir dann das Faulenzen dann doch zu wenig um einen wertvollen Sonntag einfach so zuende dümpeln zu lassen. Zudem wollte ich doch nun endlich auch das Lösungswort für die SWR3-Reise nach Island lösen um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können. Ob ich mich als alter Schisser traue am Telefon-Gewinnspiel teilzunehmen weiß ich noch nicht. Aber es ist eine Chance noch vor Ostern nach Island zu kommen, Sohnemann zu sehen, in den Arm zu nehmen und danach zu beschäftigt zu sein, um ihm auf die Nerven zu gehen - <zwinker> Mütter, tss <zwinker> -nachdem ich, wie üblich für alles, zu spät für die Buchung einer günstigen Reise in den Weihnachtsferien gewesen war.

Da Backen meine Hirnzellen öffnet und ich die neue Plätzchenform ausprobieren wollte war es dann wirklich Sonntag: warme Küche, leckere Gerüche, ...

Das Plätzchenrezept meiner Mutter musste ich dann allerdings etwas ändern, denn sie macht in ihren Teig immer Orangensaft und Orangenschale hinein. Ich verwendete alternativ Zitronen: Schale und Saft.

Für den Teig benötigte ich:
125 g Butter
2 Eigelb
1 Päckchen Vanillezucker
80 g Zucker
Abrieb einer Zitrone
3 Esslöffel Zitronensaft
250 g Mehl mit 1 Teelöffel Backpulver vermischt

Zuerst wird die Butter schaumig geschlagen, dann nach und nach die Eigelbe, der Zucker, der Zitronensaft und der Abrieb eingearbeitet.
Danach das Mehl in die Teigmischung kneten.

30 Minuten ruhen lassen.

Ausstechen und bei 200°C Ober- und Unterhitze (anderes kann mein Herd seit Jahren nicht mehr) ca. 10 Minuten backen.

Bei den Katzen musste ich beim Backen aufpassen, damit sie keine braunen Füße bekamen. Aber selbst die schmecken lecker!

 


Aus dem restlichen Zitronensaft rührte ich mit Puderzucker noch eine Glasur an und überpinselte die noch heißen Kekese damit. Dadurch ging zwar etwas von der Struktur verloren, aber dafür haben die Knusperkatzen ein glänzendes "Fell" :D






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen