Samstag, 24. März 2012

Noch mehr Strickkissen

oder

Strickwerke 2012 #4 und #5

oder

die Resteverwertung geht weiter!



Zur Erinnerung, 2012 steht bei mir unter der Devise: Mach Platz für Neues.
Auch wenn es an manchen Tagen nur klitzekleine Kleinigkeiten sind, es fliegen immer noch jeden Tag Dinge raus aus meinem Haus(halt), die zwei Jahre ungenutzt herumlagen, oder sie müssen eine neue Bestimmung bekommen. Zeitnah.

So fiel mir wieder ein Strickzeug in die Hände, das x-fach angefangen, getrennt, neu angefangen und irgendwann als Unvollendetes eine Ecke füllend nun endlich einfach in den Mülleimer fliegen sollte. Wusch und weg!

Für den Eimer fand ich es wieder zu schade, 500g Plüschwolle und noch einmal so viel Alpakawolle. Letzteres hatte ich vor Jahren angefangen zu Luftmaschenwolle zu verhäkeln, damit das dünne Material in Streifen mit der Plüschwolle annähernd gleiche Stärke zum Verstricken hat.


Luftmaschen häkeln geht so nebenbei, blind, aus dem Handgelenk, im Auto, im Zug, überall.



Aber ich kam beim Verstricken wieder an den Punkt - nee, das ist alles nicht meine Farbe zum Anziehen. Und ab ging's in die Ecke.

Bis jetzt!

Zuerst verarbeitete ich das Plüschmaterial zu einem weiteren runden Kissen: Strickwerk #4


Das helle Material mit den Luftmaschen zu dickere Wolle zu verhäkeln um sie dann zu verstricken schien an dieser Stelle als nette, nicht brauchbare Idee zu enden. Wieder stand die Alpakawolle kurz vor dem Mülleimer, doch ich hielt durch und strickte weiter um am Ende Strickwerk #5 endlich zu einem Ende zu bringen.

Vorderseite
Rückseite
Die Luftmaschen bewirken auf der Oberfläche eine leicht genoppte Struktur, die entfernt an Boucle-Wolle erinnert.




Jetzt sind es schon vier Kissen! Eines davon kann über Dawanda gekauft werden. Weitere Kissen werden folgen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen