Mittwoch, 4. Januar 2012

Strickwerk 2012 #1

Kaum hat das Jahr begonnen konnte ich es nicht lassen - Wolle kaufen :-)



Beim Einkaufen entdeckte ich eine Zeitschrift, die von Lebenslust vor Wochen vorgestellt worden war - Lantliv, ein Blättchen für Freunde Nordeuropas und skandinavischer Lebensart. Neugierig blätterte ich in der neuesten Ausgabe herum, ganz und garnicht mit dem Vorsatz das Heft auch zu kaufen. Da fand ich diese Strickanleitung und jeder Vorsatz war wie weggeblasen. Normalerweise stricke ich meine Jacken und Pullover aus dem Bauch heraus oder nach eigenen Entwürfen. Jetzt bekam ich Lust einmal wieder nach einer Anleitung zu stricken!




Leider stand ich bei "meinem" Wollgeschäft vor verschlossenen Türen, als ich mich an einen Tipp einer guten Bekannten erinnerte. Mitte Dezember erzählte sie mir von einem vorübergehenden Fabrikverkauf von Lana Grossa-Wolle in einer Scheune in einem Nachbarort. Ich konnte es kaum glauben, dass dieser noch geöffnet hatte. Da die in der Anleitung angegebene Wolle nicht in Deutschland zu bekommen ist und nur schwierig per Internet zu bestellen las ich mich durch verschiedene Banderolen um eine vergleichbare Qualität zu finden. Fündig geworden gab es wieder ein Problem: Nicht genügend Wollknäuel vorhanden :-(


Jetzt mache ich wieder Werbung.
Quer durch die Pampa machte ich mich dann auf den Weg zum Stammgeschäft des Scheunenverkaufs. Ohne Navi! Nur mit Landkarte und Brille! Und draußen wurde es dunkel. Auto fahren in der Dunkelheit ist seit Jahren nicht mehr mein Ding, wenn vor mir kein Auto die Spur zeigt. Auto fahren auf schmalen Straßen gehört genauso wenig zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. In Kombination mache ich solche Geschichten selten bis gar nicht mehr.
Doch es hatte sich gelohnt!
Wer gerne strickt und gutes Material bevorzugt findet eine Goldgrube in Bondorf, Kreis Böblingen:









1 Kommentar:

  1. Hui, ich wurde erwähnt! Bin ich jetzt berühmt? ;) Danke sehr!

    AntwortenLöschen