Donnerstag, 29. Dezember 2011

Ein geniales Stricknadelsystem

Wer gerne und viel strickt wie ich kennt das Problem, es fehlt immer die passende Stricknadel für das neue Strickzeug. Entweder ist sie unauffindbar oder sie steckt noch in etwas Unvollendetem. Der Einfachkeit halber wird neu gekauft und im Laufe der Zeit sammeln sich Berge an Stricknadeln. Die Folge ist ein Sammelsurium wie dieses:


Chaos!!!

Und das ist nur das Ergebnis von EINEM Griff in EINE Schublade mit Stricknadeln. Da ich noch nicht den Überblick über die diversen Strickkörbe in meinem Haushalt verloren habe, weiß ich was sonst noch an Maschen auf diversen Nadeln verteilt ist. Das bedeutet allerdings auch, die Nadeln sind nicht verfügbar. Äußerst unpraktisch.
Ich könnte natürlich das Strickwerk auf Fäden sichern oder auf andere Nadeln umlegen, doch das ist immer eine unangenehme Fummelei. Lieber kaufte ich in der Vergangenheit neue Nadeln als mir diesen Umstand anzutun bis ich Anfang des Jahres 2011 DIE Lösung für Freunde der Rundstricknadel entdeckte!


KnitPro und Lana Grossa bieten Stricknadelspitzen in verschiedenen Stärken und Stricknadelseile in verschiedenen Längen an.



Spitzen und Seile werden miteinander verschraubt und können je nach Strickmuster getauscht oder durch Knöpfe ersetzt werden, um das Strickwerk ruhig zu legen.




Für die Weihnachtstage hatte ich mir neue Wolle für einen "Winterpelz" geschenkt und mein Stricknadelsystem um die Stärke 9 erweitert. Wie üblich strickte ich Vorder- und Rückenteil parallel zu den Ärmeln und es lief hervorragend mit den vier Nadelseilen und dem einen Set an Stricknadelspitzen. Ruckzuck waren sie nach Bedarf ausgetauscht und es ging auch keine Masche beim Wechseln verloren. Es war wirklich genial damit zu arbeiten.

Der Pullover ist fertig.


Er passt, ich liebe ihn und die Kater auch :D.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen